Das Haus von Jean Prouvé

Die Geschichte von Jean Prouvé (1901–1984) ist eng mit jener von Nancy verbunden, wo er aufgewachsen ist und sein schöpferisches Genie entfaltet hat.

Praktische Infos

Vom 4. Juni bis 24. September 2022 samstags geôffnet.

Kostenlose Besichtigung des Büro und des Gartens samstags von 14 bis 18 Uhr.

Führung durch das Haus (nur auf Französisch), Samstags : um 14:15, 15:15, 16:15
Vollpreis : 6€, ermässigt : 4€.
Ohne Reservierung (ausser während der Europäischen Tage des Denkmals über resa.nancymusees@mairie-nancy.fr oder +33 3 83 85 30 01).
Im Rahmen der verfügbaren Plätze.

Maison Jean Prouvé
4-6 Rue Augustin Hacquart in Nancy
Buslinie 2, Haltestelle Alix Leclerc

Das Haus von Jean Prouvé ist Teil des internationalen Netzwerks Iconic Houses, das alle ikonischen Häuser umfasst, die im 20. Jahrhundert gebaut und für die Öffentlischkeit zugänglich sind.

Jean Prouvé im Musée des Beaux-Arts de Nancy

Das Museum ist ein guter Platz für die Werke von Jean Prouvé, dem weltbekannten „Konstrukteur“ aus Nancy. Im Herzen der Dauerausstellungen laden rund 30 Ausstellungsstücke dazu ein, seine innovativen Konstruktionsprinzipien zu entdecken.

Das Haus von Jean Prouvé, eine Ikone des 20. Jahrhunderts

 Für die Liebhaber von Architektur und Design stellt das Haus von Jean Prouvé,eine Ikone des 20. Jahrhunderts dar. Das im Jahre 1954 erbaute sinnbildliche Werk liegt auf den Anhöhen der Stadt. Errichtet auf einer als unzugänglich eingestuften Hangfläche zeigt es die Findigkeit der Konstruktionsprinzipien von Jean Prouvé: einfaches Design, leichte Materialien, schnelle Montage. Darüber hinaus wurde es in nur einem Sommer durch die Familie und mithilfe einiger Freunde aus vorgefertigten Bauteilen errichtet. Der einfache und funktionale Innengrundriss und die Nüchternheit der Raumgestaltungen sind beeindruckend modern.

Das Büro der Ateliers Jean Prouvé

Nachdem Jean Prouvé seine Werkstätten 1946 nach Maxéville verlegte, begann er mit der Realisierung seines eigenen Büros: ein kleiner leichter Pavillon mit einer Fläche von 8 x 8 Metern und Metallstruktur. Dieser Prototyp mit axialem Portalrahmen stellt das zusammengefasste Ergebnis seine Konstruktionsforschungen für die Serienfertigung von leicht und schnell montierbaren Häusern dar. Als Jean Prouvé die Fabrikanlagen in Maxéville verließ, wurde dieses Büro vor der Zerstörung gerettet und 1957 unterhalb seines Hauses in Nancy wiederaufgebaut.

Das Haus und das Büro der Ateliers Jean Prouvé sind seit 1987 als historische Denkmäler eingestuft. Die Anlage kann während der Sommermonate an jedem Samstagnachmittag besichtigt werden.

Das Prouvé-Haus zu einem virtuellen Besuch

Situer